+39 328 415 3122 silvia.agreiter@gmail.com

Ahnenaufstellungen

Die Ahnenaufstellung ist eine Befreiung aus den alten Geschichten, alten Mustern und eine Ausrichtung auf das eigene wahre Potential, wo der Schlüssel der Vererbung gedreht wird, wir uns selbst und unseren Vorfahren verzeihen und Frieden schließen können.

 

Ort der Veranstaltung: Marienschule - Bozen - Wangergasse, 91

Kosten: 99.- €

Durch genaues, achtsames Hinschauen eröffnen sich Möglichkeiten der Heilung. Von unseren Vorfahren haben wir sowohl förderliche Schätze, als auch hinderliche Glaubenssätze übernommen. Durch die Ahnenaufstellung beginnt ein Prozess, durch den die Seele sich nun in dem Kleid zurechtfinden darf, das die Familie in der Erziehung und die Vorfahren durch die Vererbung übergeben haben, um so den eigenen schicksalshaften Verstrickungen zu begegnen, sie zu erkennen und zu heilen. 

 

Das Aufstellen der sieben Generationen ermöglicht ein ganz tiefes Erkennen der eigenen wahren Geschichte. Besonders, wenn in mehreren Generationen bestimmte Krankheiten oder Abhängigkeiten (Drogen, Alkohol und anderes) oder Selbstmorde und frühe Todesfälle passiert sind, kann eine Aufstellung der Schlüssel zur Verarbeitung und Heilung sein. In der Ahnenaufstellung begegnen wir uns selbst in all unseren Facetten des jetzigen Lebens, die wir uns geschaffen haben. Die Aufsteller beginnen, sich an den eigenen Ursprung zu erinnern, und die Ahnen geben ihnen wieder den Halt, das Vertrauen, die Stärke und die Liebe weiter, nach der sie sich so lange in ihrer Familie gesehnt haben.

Der 28.12. ist ungefähr die Mitte der Rauhnächte und wird jeher auch als "Tag der unschuldigen Kinder" bezeichnet.

Es eignet sich dieser Tag auch sehr gut um in Kontakt mit "dem inneren Kind" zu gehen, um nachzuhören .. welche "Erlaubnis" könntest du ihm geben? Welche hätte es gerne? 

Nicht indem wir auslöschen oder verdrängen. Sondern indem wir in einer Haltung der Eigenwahrnehmung und Ehrlichkeit zu uns selbst nachfühlen, was kann ich zu meinem (Er)Leben beitragen, als dass das (Er)Leben sich für mich anders anfühlt, anders gestaltet, anders gelebt werden kann. Und so die VerANTWORTung für uns selbst übernehmen.

In diesem Sinne ist dieses Datum  besonderes geeignet eine Ahnenaufstellung durchzuführen, um dich das Anschauen der Familiengeschichte mit sich selbst und allen Verbundenen in Frieden zu kommen. Die Heilung kann nun über die Sprache des Herzens, der Liebe und der Vergebung erfolgen. 

Du wirst von mir sehr achtsam und liebevoll begleitet werden.

Am Ende einer Aufstellung stehen wieder die sieben Ahnen hinter uns, die auch verbunden sind mit unseren geistigen Führern. Sie geben endlich das Erbe wieder an uns weiter, für das wir einst in dieses Leben eingetreten sind. Freiheit in Liebe ist die Essenz einer Ahnenaufstellung.

 

Ort der Veranstaltung: Marienschule - Bozen - Wangergasse, 91

Kosten: 99.- €

Aktuelle Seminare und Aufstellungen


Neben dem Lifecoaching biete ich viele weitere Seminare zur Selbstfindung und Krisenbewältigung an. Durch die Aufstellungen werden zum Beispiel emotionale Blockaden gelöst und Lebenseinstellungen positiv verändert!

Ahnenaufstellungen

Die Ahnenaufstellung ist eine Befreiung aus den alten Geschichten, alten Mustern und eine Ausrichtung auf das eigene wahre Potential, wo der Schlüssel der Vererbung gedreht wird, wir uns selbst und unseren Vorfahren verzeihen und Frieden schließen können.

 

Ort der Veranstaltung: Marienschule - Bozen - Wangergasse, 91

Kosten: 99.- €

Durch genaues, achtsames Hinschauen eröffnen sich Möglichkeiten der Heilung. Von unseren Vorfahren haben wir sowohl förderliche Schätze, als auch hinderliche Glaubenssätze übernommen. Durch die Ahnenaufstellung beginnt ein Prozess, durch den die Seele sich nun in dem Kleid zurechtfinden darf, das die Familie in der Erziehung und die Vorfahren durch die Vererbung übergeben haben, um so den eigenen schicksalshaften Verstrickungen zu begegnen, sie zu erkennen und zu heilen. 

 

Das Aufstellen der sieben Generationen ermöglicht ein ganz tiefes Erkennen der eigenen wahren Geschichte. Besonders, wenn in mehreren Generationen bestimmte Krankheiten oder Abhängigkeiten (Drogen, Alkohol und anderes) oder Selbstmorde und frühe Todesfälle passiert sind, kann eine Aufstellung der Schlüssel zur Verarbeitung und Heilung sein. In der Ahnenaufstellung begegnen wir uns selbst in all unseren Facetten des jetzigen Lebens, die wir uns geschaffen haben. Die Aufsteller beginnen, sich an den eigenen Ursprung zu erinnern, und die Ahnen geben ihnen wieder den Halt, das Vertrauen, die Stärke und die Liebe weiter, nach der sie sich so lange in ihrer Familie gesehnt haben.

Der 28.12. ist ungefähr die Mitte der Rauhnächte und wird jeher auch als "Tag der unschuldigen Kinder" bezeichnet.

Es eignet sich dieser Tag auch sehr gut um in Kontakt mit "dem inneren Kind" zu gehen, um nachzuhören .. welche "Erlaubnis" könntest du ihm geben? Welche hätte es gerne? 

Nicht indem wir auslöschen oder verdrängen. Sondern indem wir in einer Haltung der Eigenwahrnehmung und Ehrlichkeit zu uns selbst nachfühlen, was kann ich zu meinem (Er)Leben beitragen, als dass das (Er)Leben sich für mich anders anfühlt, anders gestaltet, anders gelebt werden kann. Und so die VerANTWORTung für uns selbst übernehmen.

In diesem Sinne ist dieses Datum  besonderes geeignet eine Ahnenaufstellung durchzuführen, um dich das Anschauen der Familiengeschichte mit sich selbst und allen Verbundenen in Frieden zu kommen. Die Heilung kann nun über die Sprache des Herzens, der Liebe und der Vergebung erfolgen. 

Du wirst von mir sehr achtsam und liebevoll begleitet werden.

Am Ende einer Aufstellung stehen wieder die sieben Ahnen hinter uns, die auch verbunden sind mit unseren geistigen Führern. Sie geben endlich das Erbe wieder an uns weiter, für das wir einst in dieses Leben eingetreten sind. Freiheit in Liebe ist die Essenz einer Ahnenaufstellung.

 

Ort der Veranstaltung: Marienschule - Bozen - Wangergasse, 91

Kosten: 99.- €